Diese Seite ist keine Hilfeseite. Sie soll die Zugänglichkeitspolitik der Internetseite elysee.fr vorstellen und das allgemeine Zugänglichkeitsniveau definieren, das sich nach den Bezugssystemen und den gesetzlichen Bestimmungen auf der Seite feststellen lässt.

Digitale Barrierefreiheit, was ist das?

Eine barrierefreie Website ist eine Internetseite, die allen Internetnutzern einen problemlosen Zugang zu ihren Inhalten ermöglicht, auch Menschen, die eine Behinderung aufweisen und spezielle Softwareprogramme oder Materialien nutzen.

Auf einer barrierefreien Internetseite kann man beispielsweise:

  • Mit Sprachsynthesen oder Braillezeilen surfen (die insbesondere bei blinden oder sehbehinderten Internetnutzern zum Einsatz kommen).
  • Die Anzeige einer Seite nach den eigenen individuellen Bedürfnissen einstellen (Vergrößerung der Schriftzeichen, Änderung der Farben usw.).
  • Ohne Maus, nur mit der Tastatur oder mittels eines Touchscreens surfen.

Die Zugänglichkeitspolitik der Website elysee.fr

Das Präsidialamt wendet bei der Gestaltungsqualität seiner Internetseite eine ganz besondere Sorgfalt auf. Seit mehreren Jahren engagiert es sich für die Einhaltung des RGAA (Référentiel général d'accessibilité pour les administrations, Allgemeines Bezugssystem zur Barrierefreiheit für Behörden), der staatlichen Internetcharta, des Allgemeinen Bezugssystems für Interoperabilität und des Opquast-Website-Bezugssystems. Das Präsidialamt legt außerdem großen Wert auf Benutzererfahrung und Ergonomie.

Um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen, wird die Barrierefreiheit von allen Personen berücksichtigt, die an der Entwicklung der Website beteiligt sind; sie sind für Barrierefreiheit geschult. Sie werden außerdem von Drittexperten betreut, insbesondere bei der Revision, der Entscheidungsfindung und der Überprüfung der Korrekturen während der gesamten Konzeptions- und Entwicklungsphasen.

Im Zuge dessen wird ein mehrjähriges Schema zur digitalen Barrierefreiheit ausgearbeitet, verbunden mit einem jährlichen Aktionsplan, mit dem Ziel einer Anpassung an das RGAA (Référentiel Général d’Amélioration de l’Accessibilité, Allgemeines Bezugssystem zur Verbesserung der Barrierefreiheit) und der allmählichen Anpassung des Umfangs von Inhalten und betroffenen digitalen Dienstleistungen.

Déclaration de conformité RGAA

Recht auf Kompensation

Es ist wichtig, daran zu erinnern, dass kraft des Paragrafen 11 des Gesetzes vom Februar 2005 jede behinderte Person ein Recht auf Kompensation der Folgen ihrer Behinderung hat, unabhängig von Art und Ursprung der Behinderung, Alter und Lebensweise.

Aus diesem Grund hat jede Institution die Pflicht, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die von der behinderten Person gesuchten Informationen und Funktionen in einer angemessenen Zeitspanne zugänglich zu machen, egal ob für den Inhalt eine Ausnahmeregelung gilt oder nicht.

Uns kontaktieren

Wir verpflichten uns, diese Seite jedem Internetnutzer zur Verfügung zu stellen, unabhängig von seinen körperlichen, kognitiven, materiellen oder geografischen Gegebenheiten. Sollten Sie feststellen, dass eine Seite diesem Kriterium nicht entspricht, kontaktieren Sie uns bitte über unser Online-Formular.

Verteidiger der Rechte

Sollten Sie einen Mangel an Barrierefreiheit feststellen, der Sie daran hindert, auf einen Inhalt oder eine Funktion der Website zuzugreifen, ihn uns melden und keine schnelle Antwort von uns erhalten, haben Sie das Recht, sich beim Verteidiger der Rechte (Défenseur des droits) zu beschweren oder einen Antrag auf Befassung zu stellen. Es stehen Ihnen mehrere Mittel zur Verfügung:

  • ein Kontaktformular;
  • die Liste der Vertreter Ihrer Region mit ihren direkten Kontaktinformationen;
  • per Telefon: +33 (0)9 69 39 00 00 (Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr - Preis eines Ortsgespräches in Frankreich) ;
  • ein Schreiben per Post (kostenloser Versand, ohne Frankierung):

Défenseur des droits
Libre réponse 71120
75342 Paris CEDEX 07

Aktualisiert am: 12 November 2022